Unsere Schule

Das sind wir!

Unser Schulprofil

Unsere „Kleine grüne Schule mit Herz“ liegt im ländlichen Umfeld von Emsdetten inmitten der Siedlung Sinningen und das macht uns aus:

  • inklusive Stadtteilschule mit offenem Ganztag und einer wertschätzenden und offene Lernatmosphäre

  • Lebens- und Lernraum sind untrennbar miteinander verbunden

  • Erfahrungswelt der Kinder gilt als Grundlage des Lernens

  • Schüler*innen finden in vertrauensvoller Atmosphäre Anerkennung, Verlässlichkeit und Wärme

  • Eltern, Lehrer*innen, Mitarbeiter*innen und Kinder bilden eine starke Gemeinschaft

  • im Sinne einer Erziehungs- und Bildungspartnerschaft kooperieren Eltern und Lehrkräfte eng miteinander zum Wohle der Kinder

Unsere Schule liegt im Grünen und verfügt über ein großzügiges und vielseitiges Areal mit im Schulgelände integrierten Wald, einem großen Spielplatz und einem Fußballplatz. Zur Schule gehört ein Lehrund Lernbereich im Freien mit angrenzendem Schulgarten. Das Außengelände bietet für Kinder zum einen wichtige Bewegungs-, Erkundungs- und Spielmöglichkeiten. Zum anderen werden ökologische Aspekte und Verantwortung für die Umwelt den Schüler*innen so selbstverständlich im Schulalltag nahegebracht. Die Schule ist mit dem Stadtteil Sinningen und umliegenden Bauern- / Ortschaften eng verflochten, wodurch das Schulleben in vielen Bereichen zu einem Teil des Lebens im Quartier geworden ist. Die Schule als Kulturraum wird getragen von viel Einsatz und Engagement seitens Jung und Alt. Seit dem Schuljahr 2015/16 ist die Emanuel-von-Ketteler-Schule Ort des Gemeinsamen Lernens.

Kinder mit und ohne Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung werden gemeinsam unterrichtet. Den Blick auf die individuellen Bedürfnisse gerichtet, liegt uns die Förderung, aber auch die Forderung eines jeden Kindes am Herzen. Methodische Aspekte des Unterrichts, z. B. das Erstellen von Lernplakaten oder das Halten von Vorträgen, lassen Raum für besondere Begabungen. Aber auch individuelle Aufgabenstellungen wie Forscher- und Knobelaufgaben oder die Vorbereitung einer Thematik geben den Kindern die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten zu nutzen und weiterzuentwickeln. Seit 2010 ist unsere Schule Mitglied im Landesprogramm Bildung und Gesundheit. Dabei geht es um eine Verbindung und Nutzbarmachung von Ergebnissen der Bildungsforschung und der Gesundheitswissenschaften. Ziel ist die gute und gesunde Schule, die gleichzeitig eine hohe Bildungs- wie auch eine hohe Gesundheitsqualität aufweist.

Anbei finden Sie eine Übersicht des gesamten Kollegiums sowie der entsprechenden Kontaktmöglichkeit.

Unser Kollegium

Unsere Klassen

Klasse 1a | Frau Papendorf

Klasse 2a | Frau Limbrock

Klasse 2b | Frau Kamp

Klasse 3a (Lerngruppe a) | Frau Book

Klasse 3a (Lerngruppe b) | Frau Winter

Klasse 4a | Frau Feldhaus-Middelkamp

Geschichte

In den Anfängen
In den dreißiger und vierziger Jahren entstand an der Grenze des Gemeindegebietes Saerbeck, an der Ems, an der Grenze zu Emsdetten und an der Grenze zum damaligen Kreis Burgsteinfurt ein neuer Ortsteil, der – nach der naheliegenden Bauernschaft – den Namen Siedlung Sinningen erhielt. Dadurch stieg die Zahl der Schulkinder so an, dass die alte Schule zu klein wurde. Der notwendig gewordene Neubau sollte nun dort errichtet werden, wo die größere Menge der Schulkinder herkam, aus der Siedlung Sinningen.

1962 – Gründung der Emanuel-von-Ketteler-Schule
Die Geschichte der Schule ist durch die enge Verknüpfung mit dem Stadtteil Sinningen geprägt. Diese dezentrale Lage war immer auch wieder Bestandteil kritischer Äußerungen. Doch gerade in dieser Lage liegt der besondere Charme dieser Schule. Schon bei der Schuleinweihung wurde in der Presse über die Ketteler-Schule berichtet, dass sie einer der schönsten und sehr großzügig angelegten Schulen des Landkreises Münster sei.

2010 – Zertifikat – „Bildungs- und Gesundheitsschule“
Seit 2010 besitzt die Emanuel-von-Ketteler-Schule das Zertifikat, sich „Bildungs- und Gesundheitsschule“ zu nennen. An unserer Schule arbeiten wir auf der Grundlage eines langfristig angelegten Entwicklungsplans, der Kernelemente des Qualitätsmanagements berücksichtigt, wie z. B. eine ressourcenorientierte Personalentwicklung, die Nutzung eines schulinternen Feedback- und Selbstevaluationssystems und die zielführende Steuerung von Qualitätsprozessen. Zudem werden gesundheitsförderliche Prozesse der Unterrichtsentwicklung initiiert, durchgeführt und regelmäßig evaluiert.

2015 – Ort des gemeinsamen Lernens
Seit dem Schuljahr 2015/16 ist die Emanuel-von-Ketteler-Schule „Ort des gemeinsamen Lernens“. Das pädagogische Team bemüht sich mehr denn je, in Zusammenarbeit mit Kindern und Eltern der Schule, ein leistungsfähiges und an den jeweiligen Bedürfnissen der Schülerinnen und Schüler orientiertes Profil zu leben. Schule ist in den letzten Jahren immer mehr Lern- und Lebensort geworden. Vor diesem Hintergrund will das ganze Team der Schule eine Atmosphäre schaffen, in der alle Kinder erfolgreich miteinander lernen können. Dazu gehört vor allem, dass die Kinder sich in ihrer Individualität angenommen fühlen und ihren Fähigkeiten entsprechend gefördert werden. Aus selbstbewussten Kindern werden mündige Individuen, die die Gesellschaft mitgestalten.